Sport

Tennis Turniere nach Wimbledon-Aus ebenfalls gefährdet / Stuttgart hofft noch, Berlin erwägt Verlegung

Tristesse auf Deutschlands Rasenplätzen

Archivartikel

Berlin.Es hätte so schön werden können. Fast einen Monat lang Tennis-Party in Deutschland, Stars wie Roger Federer, Alexander Zverev, Angelique Kerber oder die aufstrebenden Amerikanerinnen Sofia Kenin und Coco Gauff hautnah erleben. Tennis aus Deutschland drei Wochen in der Dauerschleife im TV – der Juni versprach etwas Außergewöhnliches.

Doch nun fällt der „Highlight-Monat“, wie ihn Barbara

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3189 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema