Sport

Fußball 2:1-Sieg der DFB-Elf gegen Norwegen

U 21 fährt zur EM

Ingolstadt.Die deutsche U21 hat vorzeitig das EM-Ticket gelöst. Der Europameister von Trainer Stefan Kuntz erreichte durch das 2:1 (2:0) gegen den größten Konkurrenten Norwegen das erste große Etappenziel und kann bei der Endrunde im kommenden Jahr in Italien und San Marino seinen Titel verteidigen. Dann geht es auch um die Tickets für die Olympischen Spiele 2020. Der Schalker Cedric Teuchert (21. Minute) mit seinem achten U-21-Treffer und Luca Waldschmidt vom SC Freiburg (31.) erzielten in Ingolstadt die Tore beim verdienten Sieg, um den die starke DFB-Auswahl in der zweiten Hälfte aber zittern musste.

Die deutsche Mannschaft beendet die Qualifikationsrunde in jedem Fall als Gruppensieger, unabhängig vom Ergebnis am Dienstag (18 Uhr) in Heidenheim gegen Irland. Im Stadion des Zweitligisten FC Ingolstadt, in dem sich die DFB-Auswahl schon vor zwei Jahren die EM-Qualifikation sicherte, bot die Kuntz-Mannschaft den 4304 Zuschauern einen unterhaltsamen und spannenden Abend. Offensiv erspielte sich der Gastgeber mit teils feinen Kombinationen viele Chancen und hätte zur Pause höher führen müssen.

Defensiv stand das Team um Abwehrchef und Kapitän Jonathan Tah von Bayer Leverkusen in der ersten Hälfte sehr sicher, die Aktionen von Norwegens Topmann Martin Ødegaard wurden da noch gut eingeengt. Kurz nach dem Seitenwechsel ließ sich die deutsche Elf beim 1:2 durch Birk Risa aber überraschen (46.) und musste danach unnötigerweise um den Sieg bangen. Dennoch glückte nach dem 1:3 im Hinspiel der Erfolg. dpa