Sport

Doping Russland lässt Wada-Frist verstreichen

Ultimatum ohne Wirkung

Archivartikel

Berlin.Russland hat die Frist für den Zugriff auf die Daten im Moskauer Kontrolllabor verstreichen lassen und muss nun die erneute Suspendierung seiner Nationalen Anti-Doping-Agentur Rusada befürchten. Die Welt-Anti-Doping-Agentur bestätigte, dass die Bedingung für die dauerhafte Wiederzulassung der Rusada nicht erfüllt worden sei. Das Compliance Review Committee werde den Fall nun auf der Sitzung am

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1558 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema