Sport

Football

Unicorns gewinnen das GFL-Topspiel

Das Spitzenspiel der GFL-Süd erfüllte am Sonntag alle Erwartungen: In einem nervenaufreibenden, Defense-betonten Spiel gelang den Schwäbisch Hall Unicorns nach einem 0:9 zur Halbzeit am Ende ein verdienter 12:9-Erfolg gegen Samsung Frankfurt Universe. Hall bleibt damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze im Süden. Wie erwartet dominierten am Sonntag in der Frankfurter PSD-Arena vor 3.000 Zuschauern die Verteidigungsreihen der beiden besten Teams in der GFL-Süd. Immer wieder scheiterten die Angriffsbemühungen der Offense-Formationen an den sehr gut eingestellten Verteidigern. Die Gastgeber konnten sich dabei in der ersten Hälfte noch leichte Vorteile erspielen. Je länger das Spiel lief, umso dominanter agierten aber die Haller Verteidiger unter der Leitung von Defense Coordinator Johannes Brenner. Sie krönten ihre starke Leistung am Ende mit einem zwei Punkte zählenden Safety, indem sie Frankfurts Spielmacher Andrew Elffers aus seiner eigenen Endzone heraus ins Aus drängten und damit den 12:9-Endstand herstellten. axe