Sport

Biathlon

Ustjugow verklagt Weltverband

Moskau.Der frühere russische Biathlet Jewgeni Ustjugow will juristisch gegen neue Doping-Ermittlungen vorgehen. Er habe Klage gegen den Biathlon-Weltverband IBU eingereicht, teilte der russische Biathlon-Verband am Donnerstag in Moskau der Staatsagentur Tass zufolge mit. Zum ersten Mal sei ein staatliches Gericht in einer solchen Frage eingeschaltet worden und nicht ein Sportschiedsgericht. Die Klage wurde demnach am Sitz der IBU in Österreich eingereicht.

Ustjugow hatte 2014 bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi Gold geholt. Russland wird beschuldigt, Daten des Sportlers und auch von Swetlana Slepzowa, der Staffel-Olympiasiegerin von 2010, im Moskauer Kontrolllabor manipuliert zu haben. 

Zum Thema