Sport

Reiten

Werth holt den Weltcup-Hattrick

Archivartikel

Göteborg.Der Champagner spritzte, die Blumen flogen ins Publikum – Isabell Werth war völlig euphorisiert. „Die ist einfach so geil“, rief die Dressurkönigin wenige Sekunden nach ihrem Weltcup-Hattrick durch die Katakomben des Göteborger Scandinaviums und tätschelte ihre Stute Weihegold. Und über sich selber sagte die 49-Jährige kurz danach grinsend: „Das war blöd, so blöd.“ Trotz des Übermuts zum Ende

...

Sie sehen 64% der insgesamt 630 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema