Sport

Marathon: Tempomacher aus Kenia behaupten Spitze

Wie "Hasen" plötzlich zu Siegern mutieren

Archivartikel

Mannheim/Ludwigshafen. Der 25-jährige Isaak Cheruiyot und der ein Jahr ältere Richard Chepkwony sind Profis. Die beiden Kenianer verdienen ihr Geld mit dem, was sie am besten können: laufen - und das ziemlich schnell. Alle paar Monate kommen sie nach Frankfurt, wo ihr Manager lebt, trainieren in der Main-Metropole und füllen bei Laufveranstaltungen in Europa ihr Konto auf. Letzte Woche zum

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2536 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00