Sport

Basketball Riesige Erwartungen an LeBron James in Los Angeles

„Wir haben einen langen Weg vor uns“

Los Angeles.Begeisterte Hollywood-Stars, ganz neue Maßstäbe, freudige Vereinslegenden: Die Ankunft von Basketball-Superstar LeBron James sorgt bei den Los Angeles Lakers nicht nur für höchste Ziele, sondern bringt auch den zuletzt vermissten Glanz in die Riesenstadt an der Westküste zurück.

James, der auch nach 15 NBA-Jahren noch in glänzender körperlicher Verfassung ist, reiht sich ein: In LA ist er nun eine Attraktion wie der Walk of Fame oder die Hollywoods Hills. Sportlich folgt er auf Legenden wie Magic Johnson oder Shaquille O’Neal. „Jetzt hat L.A. einen Gott und einen König“, twitterte Zlatan Ibrahimovic nach dem Wechsel von James, der umgerechnet 131 Millionen Euro für sein auf vier Jahre angelegtes Abenteuer an der Westküste einstreicht.

Schwacher Kader

Anders als in Miami und Cleveland, wo der Allrounder insgesamt drei NBA-Meisterschaften gewann, hat sich James sportlich diesmal auf ein echtes Wagnis eingelassen. Superstars wie Kyrie Irving, Dwyane Wade oder Chris Bosh sind in dem Lakers-Team Fehlanzeige. James erwartet ein schwieriger Spagat: Einerseits umgibt ihn der wohl schwächste Kader seit über einem Jahrzehnt, andererseits sind die Erwartungen riesig, allein durch seine Ankunft. „Mit dem besten Spieler der Welt können wir endlich wieder das höchste Level erreichen“, sagte General Manager Rob Pelinka. „Wir haben einen langen Weg vor uns, um zu Golden State aufzuschließen. Sie können genau dort weitermachen, wo sie aufgehört haben. Wir fangen von vorne an“, sagte der 33-jährige James, der das Spiel in den vergangenen 15 Jahren auf ähnliche Weise geprägt hat wie Michael Jordan in den 90er Jahren.

In dieser Woche deutete James bereits an, was er noch immer zu leisten im Stande ist. 15 Punkte, 10 Rebounds und 5 Assists legte LBJ in nur einer Halbzeit im Testspiel gegen die Warriors auf, seine Lakers siegten in dem sportlich bedeutungslosen Spiel mit 123:113. Auf die Auszeichnung als MVP gilt James in seiner 16. Saison bei den Buchmachern noch mal als Favorit. Am kommenden Donnerstag starten James und sein Team bei den Portland Trail Blazers in die neue Spielzeit. dpa