Sport

Tanzen Sandra Amigo und Dominik Grutza auf Platz eins in Böblingen / Erstes gemeinsames Turnier

Zur Premiere voll im Takt

Ein erfreuliches Wochenende für das Tanzsportzentrum Mosbach: Sandra Amigo und Dominik Grutza werden Landesmeister bei den Senioren I C Latein und Rose-Maria und Friedhelm Bender erzielten einen beachtlichen Erfolg bei den Weltmeisterschaften. Die Meisterschaft der Senioren IV S Standard fand im belgischen Antwerpen statt. 172 Paare gingen an den Star, darunter 45 Paare aus Deutschland.

Friedhelm und Rose-Maria Bender erzielten aus deutscher Sicht das zwölftbeste Ergebnis und insgesamt den geteilten 88. Platz. Sie sind damit durchaus zufrieden, werden zukünftig aber wohl nicht mehr an der WM teilnehmen. „Die ersten Tanzrunden haben eher den Charakter eines Massenstarts, und man ist froh, wenn man sie ohne große Blessuren übersteht“, meint Rose-Maria Bender. Dominik Grutza und Sandra Amigo traten am 9. Februar bei den Landesmeisterschaften Senioren I C Latein in der Kongresshalle Böblingen an. Beide tanzen erst seit Sommer 2018 zusammen. Entsprechend aufgeregt gingen sie gegen die anderen sieben Paare aus Freiburg, Rastatt und Lahr an den Start und waren glücklich, als ihre Startnummer 71 für die Finalrunde genannt wurde. Dass sie schon gleich bei der Samba mehrheitlich auf den ersten Platz gesetzt wurden, war für sie eine riesige Motivation. Das gab Kraft für die letzten drei Finaltänze Cha Cha Cha, Rumba und Jive. Der Jive machte ihren Sieg eindeutig, alle sieben Wertungsrichter setzten sie auf Platz 1.Mit solch einem Erfolg haben beide beim ersten Turnier nicht gerechnet. Durch diesen Sieg ist das Paar in die B-Klasse der Senioren I Latein aufgestiegen und hat sich das Ziel gesetzt, bei der nächsten Landesmeisterschaft 2020 wieder Landesmeister zu werden. tsz