Sport

Tennis

Zverev gewinnt, Trennung von Lendl

Archivartikel

Hamburg.Erst den Trainer verloren, dann das Spiel gewonnen: Einige Stunden nachdem Ivan Lendl im fernen Amerika seine Kündigung als sein Teilzeit-Coach verkündet hatte, zeigte Alexander Zverev beim Tennis-Heimspiel in Hamburg eine seiner besten kämpferischen Leistungen seit langem.

Immer wieder angefeuert vom Publikum schaffte der 22-Jährige am Freitag im Viertelfinale gegen den Serben Filip Krajinovic nach einem deutlichen Rückstand noch die Wende und zog mit einem 2:6, 7:5, 6:2-Erfolg zum zweiten Mal nach 2014 in seiner Heimatstadt ins Semifinale ein.

Im Halbfinale trifft der an Nummer zwei gesetzte ATP-Final-Champion Zverev nun auf den Vorjahressieger Nikolos Bassilaschwili. Der Georgier siegte 6:2, 6:3 gegen den Franzosen Jérémy Chardy. „Es wird nicht einfach. Aber ich werde alles auf dem Platz geben, um auch ins Finale zu kommen“, sagte Zverev.

Die Nachricht von Lendls Abschied habe ihn nicht beeinflusst, sagte Zverev frisch geduscht nach dem Match. „Ich habe mich auf das Match konzentriert“, sagte der Weltranglisten-Fünfte. Er sei etwas überrascht gewesen, „dass ich das über die Presse erfahren habe“. dpa

Zum Thema