Sport

Basketball Crailsheim empfängt in der BBL am Sonntag Ulm

Zwei Teams im Aufwind

Die Bundesliba-Basketballer der Hakro Merlins aus Crailsheim empfangen am Sonntag um 15 Uhr in der Arena Hohenlohe in Ilshofen die Telekom Baskets aus Bonn.

Beide Teams gehen mit Rückenwind in den 23. Spieltag der easyCredit-BBL. Bonn hat die letzten drei und die Crailsheimer die letzten zwei Ligaspiele gewonnen. Beide Mannschaften gehörten zu den Gewinnern der letzten Spieltage. Bonn kämpfte sich auf den Playoff-Platz sechs nach vorne und die Merlins sprangen durch die Big-Points gegen den MBC auf den 15. Tabelenplatz.

Die Euphorie in Crailsheim ist derzeit groß. Mit den „Zauberern“ hatte in der Liga Ende des letzten Jahres kaum einer mehr gerechnet. Nach 13 Spielen standen magere zwei Punkte auf der Haben-Seite und man hatte die rote Laterne inne. Dreieinhalb Monate später sieht die Welt in Baden-Württemberg wieder ganz anders aus. Vier von acht Spielen haben die Merlins für sich entscheiden können. Nach dem Sieg in Frankfurt und dem Overtime-Krimi mit Happy End gegen Braunschweig folgten zuletzt vier Punkte gegen Bayreuth und den Mitteldeutschen BC. Besonders der letzte Sieg gegen den direkten Konkurrenten gegen den Abstieg war ein deutliches Statement an die gegnerischen Teams.

Nun kommen die Baskets aus dem Rheinland in die Arena Hohenlohe und versuchen, ihre eigene Siegesserie auszubauen. Nach dem Overtime-Sieg gegen das Überraschungsteam der Saison, Rasta Vechta, gewannen die Bonner auch gegen Bremerhaven, Ulm und am Mittwoch im FIBA-Europe-Cup gegen Alba Fehervar. Die Statistiken der laufenden Saison versprechen ein unterhaltsames Spiel. Die Crailsheimer haben bessere Wurfquoten (FG 47,1 Prozent; 3er 37,7), die Bonner dagegen erzielen durchschnittlich mehr Punkte und holen sich mehr Rebounds. Das Hinspiel im November in Bonn verloren die Merlins nur knapp mit 87:89.

„Bonn hat zuletzt einige sehr enge Spiele gewonnen. Der wieder genesene Jackson gibt der Mannschaft mehr Athletik, was sie auch stärker im Rebounding macht. Für uns ist klar, dass wir nur Erfolg haben werden, wenn wir es schaffen als Team aufzutreten und füreinander kämpfen“, sagt Merlins Head-Coach Tuomas Iisalo vor dem Spiel.

Philipp Neumann trifft auf einen alten Bekannten: 2010 gewann er mit Martin Breunig mit dem U18-Nationalteam beim Albert-Schweizer-Turnier die Silbermedaille. Yorman Polas (Bonn) spielte in der Saison 2013/14 für die Merlins und feierte die ProA-Meisterschaft. anu