Sport

Pandemie Bund verlängert Antragsfrist für „Coronahilfen Profisport“ bis zum 11. November / Kritik an bürokratischen Hürden

Zwischen Hoffnung und Panik

Archivartikel

Frankfurt.Eine verunsicherte Branche kämpft um ihre Zukunft. Der für den November beschlossene Teil-Lockdown trifft den Profi- und Amateursport mit Wucht. Der Bund will helfen. So können zum Beispiel Profisportvereine und -unternehmen länger als ursprünglich geplant die „Coronahilfen Profisport“ beantragen. Viele Vereine wollen das Angebot nutzen – es gibt aber Hürden.

Worum geht es bei den ...


Sie sehen 10% der insgesamt 4122 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema