Stadtteile

Neckarau „Boys Day“ am Moll-Gymnasium

Eigene Stärken entdecken

Typisch Mann? Typisch Frau? Was bedeutet das eigentlich? Um diese Frage zu klären, fand jetzt im Moll-Gymnasium der „Boys’ Day“ für die Schüler der Klassenstufe zehn statt, bei dem sie in mehreren Durchgängen ihre Stärken erkennen und schätzen lernen sollten.

Dabei ging es zunächst darum, sich mit den eigenen Stärken und Schwächen auseinanderzusetzen und die Klassenkameraden einzuschätzen. Spannend fanden die Schüler, dass die Sicht ihrer Klassenkameraden positiver ausfiel, als die eigene Einschätzung.

In einer zweiten Runde wurden typisch männliche und typisch weibliche Eigenschaften diskutiert und darüber nachgedacht, welche Vorteile man als Junge oder auch als Mädchen in der Schule oder in der eigenen Familie hat. Ein Fragebogen, in dem es viele Schätzfragen zur typischen Berufswahl bei Männer und Frauen gab, stand am Ende des ersten Teils.

Es folgten kreative Übungen wie die „Smoothie-Runde“ oder ein szenisches Spiel, das aus dem Leben einer Kleinfamilie erzählte. Immer wieder wurde im Anschluss an die Stationen gemeinsam reflektiert.

Abschließend waren die Schüler der Meinung, dass es sich gelohnt habe, sich intensiv mit den eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten auseinanderzusetzen. red