Stadtteile

Gegenseitige Rücksicht

Archivartikel

Das Thema Fahrradstraße ist zur Zeit noch für viele Verkehrsteilnehmer ein Buch mit sieben Siegeln. Mancherorts weiß keiner so ganz genau, was er wo muss oder darf. Doch genau betrachtet, ändert sich gar nicht so viel. Ein Tempolimit von 30 Stunden pro Kilometer gilt in Bereichen, die viel von Kindern angesteuert werden, oft ohnehin schon. Neu ist, dass Fahrradfahrer auch nebeneinander in die Pedale treten dürfen. Dahinter folgende Autos und Motorräder müssen sich der Geschwindigkeit des Radverkehrs anpassen.

Regelungen, die sich im Süden der Stadt, beispielsweise in der Mönchwörthstraße, längst herumgesprochen und bewährt haben. Deshalb ist es – natürlich nur nach genauer Prüfung – sinnvoll, noch mehr Fahrradstraßen einzurichten. Und somit einen weiteren Anreiz zum Umsteigen vom Auto aufs Rad zu schaffen. Mit ein wenig gegenseitiger Rücksichtnahme müsste das gelingen.