Stadtteile

Gartenstadt Blau-Weiß Waldhof auf dem Freyaplatz / Bürgerverein stellt Pläne für 2020 vor

Geld fließt in Toilettenanlage

Archivartikel

Überall Bürger, die sich von Stücken wie „Lucky Lips“ oder „Quando quando quando“ unterhalten lassen – ganz ohne Eis und Schnee. Das Thermometer an der Außenfassade der Wotan-Apotheke am Freyaplatz in der Gartenstadt zeigt 4,1 Grad. „Ohne unsere Blaskapelle wäre es hier sehr langweilig und ruhig. Ich wünsche uns allen einen guten Rutsch“, erklärt Gudrun Müller, die Erste Vorsitzende des Bürgervereins.

Alle Jahre wieder: Auf dem Freyaplatz findet das traditionelle Freiluftkonzert des Blasorchesters Blau-Weiß Waldhof statt, am Silvester-Nachmittag. Dabei begibt sich das Ensemble auf einen klanglichen Streifzug durch die Musikstile.

In den Fenstern der umliegenden Wohnhäuser gehen nach und nach die Lichter an, als allmählich die Dunkelheit hereinbricht. An einem eigens aufgebauten Stand verkaufen die Helfer des Bürgervereins süßen, dampfenden Glühwein, Brezeln und Neujahrsgebäck.

„Für den geplanten Anbau unseres Bürgerhauses haben wir 90 000 Euro durch den Gemeinderat bewilligt bekommen, die wir für neue Toiletten verwenden können. Dafür an die Stadt Mannheim einen großen Applaus“, bedankt sich Gudrun Müller – woraufhin die Bürger wohlwollenden Beifall spenden. Denn die Toiletten stammten aus den 1970er Jahren und seien nicht behindertengerecht. „Die Pläne sind eingereicht, wann aber Baubeginn ist, wissen wir noch nicht“, so Müller. „Wir machen Druck, damit es schnell los geht mit dem Bau.“

„Rebellenhymne“ erklingt

Im Hintergrund lassen junge Besucher erstes Feuerwerk knallen. Das Blasorchester unter Leitung von Jürgen Guilmin stimmt zahlreiche Stücke an wie „New York, New York“ von Frank Sinatra, „Dschinghis Khan“ von Schlagerkomponist Ralph Siegel und die filmische Rebellenhymne „Born To Be Wild“ aus dem Biker-Streifen „Easy Rider“ mit Dennis Hopper und Peter Fonda. Vor wenigen Tagen feierte der cineastische Klassiker sein 50-jähriges Jubiläum, außerdem musste im August die Filmwelt von dem verstorbenen Schauspieler Peter Fonda Abschied nehmen, den man auf ewig mit seiner Rolle als unangepasster Motorradfahrer verbinden wird.

Was steht terminlich für Blau-Weiß im soeben gestarteten Jahr 2020 an? „Wir werden von 13. bis 15. März zum ersten Mal für eine Bläserfreizeit nach Saarbrücken reisen und dort in einer Jugendherberge übernachten. Es geht darum, die Musiker zusammenzubringen“, erläuterte Guilmin, der seit 35 Jahren das Orchester leitet. Denn Musik stelle soziale Kontakte her. hfm

Zum Thema