Stadtteile

Rheinau Jubiläums-Ordensfest der Sandhase vor vollem Haus / Deftige und süße Genüsse zum Ausklang des Spätnachmittags

Gelungener Start in die Kampagne

Der 1. Rheinauer Carnevalverein von 1963 Die Sandhase e.V. (RCV) feierte den Einstieg in die fünfte Jahreszeit und ließ es im Restaurant Krautwickel in der Mallaustraße mächtig krachen. Präsident Holger Kubinski begrüßte die Gäste im prall gefüllten Saal und erteilte den Startschuss zum Jubiläums-Ordensfest „5 x 11 Jahre RCV“. Dieser Anlass bot zunächst dem Präsidenten die Gelegenheit, den Jubiläums-Orden zu präsentieren: Er zeigt das aktuelle Logo der Sandhase. „Der goldene Has‘ strahlt mit der Sonne um die Wette und zeigt, dass er die 55 Jahre feiert und sich auf die nächsten 55 Jahre freut.“

Der 1963 gegründete und aktuell 150 Mitglieder zählende Verein ist einer von sieben in Mannheim, die im Wechsel die Stadtprinzessin stellen. In der Kampagne 2018-2019 ist es wieder so weit, erzählte Senatsvizepräsident Kurt Kubinski: „Wichtig ist dann, dass es personell und finanziell klappt.“ Deshalb zeige der Orden auch einen „Kreis als Symbol für die Geschlossenheit im Verein, dass alle an einem Strang ziehen“.

Goldig ist der Has‘ in vielerlei Hinsicht, und um dem Jubeljahr Rechnung zu tragen, brilliert das eine oder andere glitzernde Steinchen an seiner Seite.

Sinn des Jubiläumsfestes waren natürlich die zahlreichen Ordensverleihungen an Ehrengäste und Gastvereine aus nah und fern. Präsident Kubinski leitete nicht nur gekonnt durch den Nachmittag, sondern bewältigte – assistiert durch seinen Vize Stephan Schneider und Senatspräsident Dieter Linke – den gesamten Ordensmarathon.

Die ersten Orden gingen an Franz Barth, Präsident und Vorsitzender vom Club der Knöchelträger, der gewohnt humorvoll auf den RCV und seinen Jahresorden reimte, sowie an Hans Joachim „Jockel“ Bender, Werner Barth und Reinhard Buske von der Karneval Kommission Mannheim (KKM).

Bei deftigen und süßen Genüssen, serviert von den Kaffee- und Kuchenfeen Verena Kubinski und Ilona Kniehl, wurde noch weiter gefeiert, und Vorstand und Präsidium nahmen die vielen Gratulationen mit viel Freude entgegen. ost