Stadtteile

Stadtteile Neues Projekt zur Kommunionvorbereitung

Gemeinsamer Weg zum Mahl des Herren

Die Katholiken der Neckarstadt, vom Mannheimer Norden und von der Seelsorgeeinheit Maria Magdalena im Mannheimer Osten – alle haben sich zusammengetan. Erstmals wollen sie gemeinsam die Kinder auf die im Frühjahr 2021 anstehende Erstkommunion vorbereiten.

„Dies ist ein Projekt im Rahmen des Kirchenentwicklungsprozesses in Mannheim, der auf die geplante Pfarrei Neu hinführt“, erläutert Barbara Kraus, Gemeindereferentin von der Pfarrei St. Hildegard, das zu Maria Magdalena gehört.

Bausteine statt Unterricht

„Wir haben die Gedanken, die im Kirchenentwicklungsprozess gesponnen und gewälzt werden, auch zu Taten werden lassen“, so Kraus. Dazu hatte sich eine Projektgruppe gegründet. Sie wollte „mit einer zukunftsweisenenden Vorbereitung starten“, meinte Kraus, nämlich einem gemeinsamen Elternabend. „Aber leider macht uns Corona da einen kleinen Strich durch“, weshalb dieser Termin abgesagt wurde.

Weiter geplant werden aber einzelne Bausteine, aus denen die Eltern dann mit ihrem Kind auswählen können, wie sie es für das erste gemeinsame Mahl am Tisch des Herrn vorbereiten. Dazu zählen – statt dem sonst üblichen wöchentlichen Kommunionunterricht – Thementage, ein Erstkommunionwochenende, eine Familienkatechese, ein Familienwochenende sowie die Vorbereitung in Kleingruppen. Wann die Erstkommuniongottesdienste 2021 sind, hänge von der Entwicklung der Pandemie ab – „voraussichtlich zwischen Mai und Juli“, so Kraus.

Auf den Internetseiten der der drei Seelsorgeeinheiten gibt es daher nun eine Datei mit den wichtigen Informationen zur Vorbereitung: www.kath-neckarstadt.de oder www.kathma-nord.de oder www.sse-maria-magdalena.de. 

Zum Thema