Stadtteile

Neckarau Beschluss der SPD-Mitgliederversammlung

Gewählt: Boll und Grißtede

Archivartikel

Bernhard Boll und Ina Grißtede sind für die Kommunalwahl 2019 nominiert worden. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung im Neckarauer Volkshaus hat der SPD-Ortsverein Boll – 56 Jahre alt und kaufmännischer Angestellter – als Spitzenkandidaten für Neckarau-Almenhof-Niederfeld für die Kommunalwahl am 25. Mai 2019 nominiert.

Der 56-Jährige ist seit 2014 Mitglied des Bezirksbeirats, seit 2016 stellvertretender Ortsvereins-Vorsitzender sowie Mitglied im Mannheimer SPD-Kreisvorstand. Bei der Kommunalwahl 2014 hatte er als SPD-Kandidat auf dem Platz Nr. 48 einen Sprung um 14 Plätze nach vorne gemacht; im Stadtbezirk Neckarau waren es 32 Plätze. Als Vorsitzender der Bürgerinitiative des 48er Platzes hat er wesentlich zur Erhaltung und Neugestaltung des Platzes beigetragen.

Entscheidung im Oktober

Als weitere Kandidatin für die Kommunalwahl nominierte der Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld Ina Grißtede – 43 Jahre alt und technische Angestellte. Grißtede ist seit ihrem Eintritt in die SPD von Anfang an ein aktives Mitglied im Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld.

Seit 2016 ist sie als Internet-Beauftragte Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Ortsvereins und Delegierte. Über die endgültige Zusammensetzung der SPD-Liste entscheidet eine Nominierungskonferenz am 20. Oktober.

Die SPD-Gemeinderätin Marianne Bade, Sprecherin für Soziales, Arbeit und Inklusion der SPD Gemeinderatsfraktion, hat sich entschieden, bei der Kommunalwahl 2019 nicht mehr anzutreten. „Sie ist eine leidenschaftliche Sozialpolitikerin und kämpft für das friedliche Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlicher Herkunft“, sagte der Ortsvereinsvorsitzende Mathias Kohler. red