Stadtteile

Lindenhof Morgen verkaufen Anwohner gebrauchte Schätze

Hofflohmärkte starten

Archivartikel

Bei der Premiere der Hof-Flohmärkte auf dem Lindenhof am morgigen Samstag machen mehr Anbieter mit als erwartet: In 30 statt der geplanten 20 Hinterhöfe finden von 16 bis 20 Uhr Privatflohmärkte statt, das Jens Flammann von den Mannheimer Stadtevents mit, der die Veranstaltung koordiniert.

Am gleichen Tag finden Hof-Flohmärkte auch in der Neckarstadt und in der Schwetzinger Stadt statt: „Wir haben uns mit den Kollegen abgestimmt, wollen zukünftig noch enger zusammenarbeiten, weil die Idee gut ankommt“, sagt Flammann. Damit die Flohmarkt-Freunde beim Flanieren durch den Lindenhof ihren Weg zu den teilnehmenden Hinterhöfen finden, hat Stadtevents einen Flohmarkt-Plan aufgelegt. Er ist auf dem Lindenhof in Gastronomien und im Einzelhandel ausgelegt.

„Wer Gebrauchtes verkauft, leistet einen praktischen Beitrag zum Umweltschutz“, erklärt Flammann eines der Ziele der Hof-Flohmärkte. „Außerdem ist es gut, wenn sich Nachbarn bei den Flohmärkten kennenlernen: Wenn die Leute wissen, wer nebenan wohnt, dient das auch dem Wohlbefinden und der Sicherheit im Stadtteil.“ Deswegen sei auch die Polizei mit der Aktion „Wachsamer Nachbar“ eingeladen.

Info: Flohmarkt-Plan im Internet: Flohmarkt.Lebensluxus.de