Stadtteile

Neckarau Spannende Lesung in der Buchhandlung Schwarz auf Weiß / Studierte Biologin gibt naturwissenschaftliche Einblicke

Julia Corbin lässt Leichen leuchten

Es war die letzte Veranstaltung in der Reihe „Literatur in Neckarau erleben“ in diesem Halbjahr und es war ein würdiger Abschluss: Krimiautorin Julia Corbin kam in die Buchhandlung Schwarz auf Weiß, um gemeinsam mit zahlreichen Krimifans einen unterhaltsamen Abend zu verleben.

Trotz Sommerhitze konnte Inhaber Holger Braunweiler mehr als 20 Zuhörer begrüßen, darunter auffallend viele Herren. Die Krimiautorin aus dem Landkreis Heilbronn stellte erstmals vor Publikum ihr neues Buch „Nadelherz“ vor: „Bei einer Wanderung verschwinden zwei junge Frauen spurlos. Erst ein Jahr später wird Tessa aus den Fängen ihres Entführers befreit, der bei der Rettungsaktion stirbt. Für die Freundin kommt jede Hilfe zu spät. Als Tessa ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz per Post erhält, ahnt sie, dass der Albtraum noch nicht vorbei ist. Hat ihr Peiniger einen Nachfolger bestimmt? Doch sie will kein Opfer mehr sein und bringt sich damit erneut in höchste Gefahr …“

Drei Romane geschrieben

Julia Corbin entführte das Publikum zu einem heruntergekommenen Bauernhof auf der schwäbischen Alb, später in ein Wohnzimmer in Feudenheim und schließlich ins Mannheimer Industriegebiet, wo eine Leiche gefunden wurde, die grün leuchtet. Autorin Julia Corbin berichtete informativ und unterhaltsam über ihre Recherchen zu ihren bisher drei Kriminalromanen um Hauptkommissarin Alexis Hall und Kriminalbiologin Karen Hellstern, bei der das Ermittlerduo in und um Mannheim Fälle mit kriminalistischem Spürsinn und biologischem Wissen löst.

Hinter dem Pseudonym Julia Corbin steckt die Autorin Kerstin Pfleger, geboren 1980, studierte Biologie in Heidelberg. Die Arbeit als Biologin inspiriert sie zu ihren Thrillern um das erfolgreiche Ermittlerteam Hall & Hellstern. Ihre biologischen Erläuterungen zum tatsächlich existierenden Phänomen leuchtender Leichen waren mindestens so spannend wie die Lesung selbst. Zwischendrin erläuterte Corbin immer wieder das Geschehene, sodass sie den Zuhörern einen netten Überblick über das Buch gab und Lust auf mehr machte.

Suche auf der Reißinsel

In den Fragerunden wusste das interessierte Publikum an den richtigen Stellen nachzuhaken und kitzelte das ein oder andere interessante Statement aus der Autorin heraus, die sich auf diese Weise dem Publikum vorgestellte. So erfuhren die Gäste etwa, wie sie auf die Idee kam, Krimis zu schreiben. Sie verriet, wie sie mit Freunden die grausamsten Morde ausklüngelt oder zusammen mit ihrem Mann beispielsweise auf der Reißinsel auf die Suche nach einem geeigneten Platz zum Ablegen ihrer Leichen geht. Und sie gab Auskunft zu den Zukunftsplänen ihres Ermittlerduos.

„Toller Abend“, „Klasse Lesung“, „Hat mir gut gefallen“ und viele ähnliche Kommentare waren von den begeisterten Gästen zu hören. Gut gelaunt traten die Gäste nach der Lesung mit spannenden Einblicken in die Entstehung eines Krimis den Heimweg an, nicht ohne vorher noch den neuesten Krimi „Nadelherz“ auf dem Büchertisch der Buchhandlung Schwarz auf Weiß zu kaufen und von der Autorin persönlich signieren zu lassen. Ein gelungener Abend.