Stadtteile

Casterfeld Versammlung des Singkreises St. Konrad

Kassenstand erholt sich

Die diesjährige Chorversammlung des Singkreises St. Konrad stand unter dem Motto „Singen mit Leib und Seele“. Entsprechend verwies der neue Präses, Pastoralreferent Matthias Leis, in seinem einleitenden Vortrag darauf hin, dass Singen die Verbindung zwischen Himmel und Erde und zwischen Gott und den Menschen sei.

Chorleiter Julian Schwarz stellte das Programm für das laufende Jahr vor. Neben der musikalischen Gestaltung der Feiertage sei besonders die Wiederaufnahme der von ihm komponierten und dem Singkreis St. Konrad gewidmeten „ Mannheimer Messe“ einer der wichtigsten Auftritte.

Im Jahresbericht des Vorstandes von Heike Ruden-Dentler, die im Verlauf auch für ihre 15-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde, war besonders die Teilnahme am ökumenischen Kirchentag in Mannheim sowie das erstmalige Auftreten im Maria-Scherer-Haus im Casterfeld in der Weihnachtszeit zu erwähnen. Auch beim Kassenbericht gab es eine erfreuliche Nachricht: Der Kassenbestand hat sich laut Kassenprüfer Erwin Mitmesser, bedingt durch Spenden und geringere Ausgaben, wieder erholt, so dass im laufenden Jahr der traditionelle Chorausflug stattfinden kann, nachdem er im vergangenen Jahr mangels finanzieller Mittel ausfallen musste.

Die Vorstandsmitglieder wurden alle einstimmig entlastet und bis auf die beiden Notenwarte wieder gewählt. Doris Bethke und Erwin Mitmesser übernehmen die beiden Posten. Für die Teilnahme an allen 36 Proben im Jahr 2017 wurde Ortrud Soltek geehrt, an 34 Proben nahmen Antonie Mrogenda, Ehrentraut Reitz und Hans-Georg Wanner teil. red