Stadtteile

Rathaus Dieses Mal halten die „Stichler“ Wort

Kranz kommt verspätet

Archivartikel

Gespannt wie ein Flitzebogen wartete Bürgerdienstleiterin Michaela Diehl darauf, ob die SKV-Karnevalabteilung „Stichler“ noch an ihr Versprechen denkt. Hatte sie doch beim gemeinsamen Neujahrsempfang der BVS und der Volksbank Sandhofen zugesagt, an Kerwe den Eingang zum Rathaus mit einem Kranz zu schmücken. Und siehe da, diesmal hielt sie Wort. Die Elferräte Joseph Schmittleitner, Olaf Safranek und Präsident Karlheinz Wetzel kamen nicht nur mit einer großen Leiter ans Rathaus, sondern auch mit einem Gebinde, geschmückt mit vielen bunten Bändern. Den Kranz brachten sie über der Eingangstür gut sichtbar an. Er gefiel nicht nur Michaela Diehl und ihrer ehemaligen Mitarbeiterin Ute Konrad. Über das Kerwewochenende war zu beobachten, dass der Kranz auch für viele Selfies herhalten musste. Jetzt ist die Erwartung natürlich groß, dass die „Stichler“ von nun an jedes Jahr einen Kranz aufhängen. eng