Stadtteile

Jungbusch/Neckarstadt Geld soll in Gewaltprävention und gemeinsames Gärtnern fließen / Hauptanteil kommt aus Stuttgart

Land und Stadt fördern Sozialprojekte mit rund 150.000 Euro

Archivartikel

Jungbusch/Neckarstadt.Mit rund 150 000 Euro sollen zwei völlig unterschiedliche soziale Projekte in der Innenstadt gefördert werden. Es geht dabei einmal um ein "Urban Gardening" (urbanes/städtisches Gärtnern) in der Untermühlaustraße (Neckarstadt-West) und um "Straßenpädagogische Prävention" im Jungbusch/Verbindungskanal. Mit 91 000 Euro will sich das Land Baden-Württemberg beteiligen, die restlichen 61 000 Euro

...
Sie sehen 10% der insgesamt 3980 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema