Stadtteile

Nord Sankt Martin zieht am 11. November durch die Vororte / Waldhof schon am 9. November dran

Laternen erhellen die Stadtteile

Archivartikel

In vielen Kindergärten und Wohnzimmern wird sicher schon kräftig an den bunten Laternen gebastelt: Am Martinstag, Sonntag, 11. November, ziehen im Mannheimer Norden wieder Mädchen und Jungen mit ihren bunten Lichtern durch die Straßen. Die Vereine und Organisatoren laden kleine und große Besucher zu ihren Terminen ein.

Blumenau: Der MGV Sängerrose startet seinen Zug um 17.30 Uhr am evangelischen Gemeindezentrum. Dann geht es – angeführt von St. Martin auf dem Pferd – über die Braunschweiger Allee in den Ascherslebener Weg, dann über die Brücke in den Harzburger Weg bis zum Bruchrand und den Nordhäuser Weg in den Blankenburger Weg und wieder auf den Festplatz. Nach der Martinsgeschichte dürfen die Kinder unter Aufsicht der Eltern mit ihren Fackeln das Martinsfeuer anzünden. Es gibt Kakao, Glühwein und Würstchen.

Gartenstadt: Das Martinsfest in der Gartenstadt beginnt um 17 Uhr auf der Freilichtbühne (Kirchwaldstraße). Mitwirkende der Freilichtbühne spielen die Geschichte vom heiligen Martin, zur Einstimmung werden Lieder gesungen. Anschließend bewegt sich der Zug durch die Kirchwaldstraße zur Ecke Waldpforte, dann über die Karlsternstraße, Walkürenstraße, Staudenweg und Donarstraße zum Abenteuerspielplatz in der Waldpforte 65. Begleitet werden Kinder und Erwachsene vom Sankt Martin zu Pferd und den Musikern des Blasorchesters Blau-Weiß. Auf dem Abenteuerspielplatz wird das Feuer entzündet. Es gibt kostenlosen warmen Orangensaft für Kinder, Glühwein und Würstchen werden verkauft. Der Zug ist eine Kooperation des Jugendhauses und der Freilichtbühne, unterstützt vom Bürgerverein.

Sandhofen: Die Bürgervereinigung organisiert den Zug in Sandhofen: Beginn ist um 18 Uhr am Denkmal, der Weg führt in die Kriegerstraße, über die Zwerchgasse, Kalthorststraße, Obergasse und die Fahrgasse. Auf dem Spielplatz in der Kleingartenanlage der Gartenfreunde endet der Umzug. Dort entzünden die Gartenfreunde das Martinsfeuer.

Schönau: Die Kultur- und Interessengemeinschaft startet ihren Zug nebst St. Martin auf dem Pferd um 17.30 Uhr am Parkplatz vor dem Kultur Centrum. Dort findet nach dem Rundweg auch das Martinsfeuer mit Getränken statt. Der Posaunenchor der Emmausgemeinde begleitet den Zug.

Waldhof: Etwas früher als in den anderen Stadtteilen sind die Waldhöfer Kinder unterwegs: Auf Einladung des Kulturvereins geht es dort schon am Freitag, 9. November, um 17 Uhr an der Friedrich-Ebert-Schule (Wiesbadener Straße 6) los. Das Martinsfeuer am Kulturhaus steht ebenfalls auf dem Programm. baum