Stadtteile

Lernen, zu überzeugen

Archivartikel

Die "Entwicklung" des Kreativwirtschaftszentrums zeigt bisher nur eines: Die Dialogkultur lässt zu wünschen übrig, weil jeder, der am Planungsprozess Beteiligten nur sein Eigeninteresse sieht. Die Wirtschaftsförderer pochen auf ihr EU-Programm, die Architekten verteidigen ihre Entwürfe, der Stadtteil kämpft für einen Mehrzweckraum. Im Ergebnis herrscht Frust auf allen Ebenen. Gegenseitiges

...
Sie sehen 37% der insgesamt 1079 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00