Stadtteile

Neckarau Atieh Salari stellt in „Gehrings Kommode“ persönliche Aktmotive aus / Gewaltopfer verarbeitet Schmerz über Kunst

Malerin hilft bei Selbstheilung

Archivartikel

Gemalte Selbstporträts, die die Künstlerin nackt und zusammengekauert auf dem Boden liegend zeigen. Die Malerin Atieh Salari wirkt darauf verletzlich und Schutz suchend. „Vor ungefähr drei Jahren wurde sie Opfer körperlicher Übergriffe. Ich bin zur Polizei gegangen. Es stand Aussage gegen Aussage. Damals war ich depressiv“, erinnerte sich die 26-Jährige. Um dieses schreckliche Erlebnis

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2720 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00