Stadtteile

Feudenheim Wenige Besucher beim Sommerfest des Jugendbunds Steuben

Musikgruppe hebt Stimmung

Archivartikel

Sie hatten sich alle Mühe gegeben. Spiele für Kinder waren aufgebaut, Steaks grillten in der Pfanne, süße Leckereien backten im Waffeleisen, Kinder wurden liebevoll geschminkt. Nur das Wetter spielte nicht so richtig mit, beim Sommerfest des Deutschen Jugendbundes Steuben in der Neckarstraße. Das hielt den einen oder anderen davon ab, das Fest zu besuchen. Selbst die Darbietungen der Kinder fielen aus.

Aber den Unverzagten, die dabei waren, machte das gar nichts aus. Sie saßen gemütlich unter dem Zeltdach zusammen und ließen es sich schmecken. Dazu unterhielten die Goldstadtstürmer aus Pforzheim die Gäste, was bei den Besuchern sehr gut ankam. Der Verein hatte eine Tombola zusammengestellt. „Das sind alles Spenden von Vereinen oder Privatpersonen aus Feudenheim und Heddesheim, die wir hier zusammengetragen haben. Darüber sind wir sehr froh“, berichtete die Vorsitzende, Stefanie Weindel. Mit dem Losverkauf wurde die Frühchenstation im Mannheimer Klinikum unterstützt. „Wir wollten, dass die Einnahmen einer regionalen Institution zugute kommen“, sagteWeindel.

Gäste lassen es sich schmecken

Zwei der Gäste, Cindy-Lou und Katharina, ließen sich von Grace schminken. „Das Wetter macht uns eigentlich nichts aus. Es ist nur schade, dass da so wenig Leute kommen“, sagten die beiden 14-jährigen Mädchen. Gleich daneben backten Mila, Sophia und Skarlotta mit Feuereifer Waffeln mit Zimt und Zucker. Die fanden ebenfalls ihre Abnehmer. Den Erwachsenen schmeckten unterdessen eher Currywurst und gebackener Schafskäse. Auch ein Gläschen Wein oder Kaffee und Kuchen ließen die Laune bei einem ungezwungenen Gespräch ansteigen.

Zum Thema