Stadtteile

Protest alleine reicht nicht

Archivartikel

So sieht eine gelungene Kooperation aus: Die Stadt bezahlt die Kosten, die Bürgerschaft übernimmt die Verantwortung für Bau und Betrieb - das Beispiel der neuen Kiosk- und Sanitäranlage am 48er Platz auf dem Almenhof sollte Schule machen. Denn Protest alleine reicht (oft) nicht. Gerade vermeintlich "kleine" Projekte wie ein ordentlich geführter Kiosk, an dem Eltern eine Tasse Kaffee und die

...
Sie sehen 39% der insgesamt 1023 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00