Stadtteile

Brühl Neue Service-Station ermöglicht zügiges Werkeln

Pumpen und Reparieren

Der Brühler Bürgermeister Ralf Göck hat jetzt die im Rahmen des Stadtradelns aufgestellte Radservice-Station an der Leimbachroute Ketscher Straße/Wiesenweg eingeweiht. Derzeit sind 21 Radservice-Stationen im Rhein-Neckar-Kreis in Planung, Brühl war eine der ersten, die aufgebaut wurde. Es handelt sich um eine Pump- und Reparatur-Station für Fahrräder, die Radler rund um die Uhr zur Verfügung steht und die Möglichkeit bietet, kleine Pannen selbst zu beheben. Die Station verfügt über ein verzinktes Gehäuse, eine Hebevorrichtung für Fahrräder, eine Pumpe mit Adapter für alle Ventile und diverses Werkzeug.

Mit insgesamt 19 Teams und insgesamt 129 Radlern war Brühl in diesem Jahr erstmals beim Stadtradeln angetreten und erradelte 29 895 Kilometer: „Somit konnten wir 4245 Kilogramm klimaschädliches Kohlendioxid einsparen“, freute sich Göck ebenso wie über den unerwarteten sechsten Platz im Rhein-Neckar-Kreis in der Kategorie „fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern“. red