Stadtteile

Rheinau Rudergesellschaft bei Regatta an der Mosel am Start

Siegreiche Sportler

Archivartikel

Bei der Langstreckenregatta im Moseltal sind die Sportler der Rudergesellschaft Rheinau (MRGR) an den Start gegangen. Seit Jahrzehnten geht die Reise nun schon immer im Herbst nach Bernkastel-Kues, wo 2019 für zwei Rennen Mannschaften gemeldet waren.

Zunächst ging es im Doppelvierer auf die vier Kilometer lange Strecke. Thomas Lenort, Frank Gulde, Volker Franz und Michael Wähling starteten mit hoher Schlagzahl, um zunächst zwei Kilometer die Mosel abwärts zu fahren. Die Gegner aus den Niederlanden waren vor den Mannheimern auf die Strecke gegangen. An der Wende hatte das zweitgestartete Boot bereits zum Ersten aufgeschlossen und der Abstand vom Zweiten zu dem Rheinauer Boot war auch bereits deutlich geschrumpft. Doch die Energie reichte sogar noch für einen Endspurt, so dass sich die Mannheimer Mannschaft bei der anschließenden Siegerehrung „Radaddelchen“ (eine Art Parodie auf Orden oder Ehrenabzeichen) und jeweils eine Flasche Riesling von der Mosel sichern konnte.

Im zweiten Rennen versuchten Thomas Lenort und Michael Wähling sich erneut auf der Strecke, diesmal im Doppelzweier. Gegner hier waren eine Renngemeinschaft aus Würzburg. Offensichtlich hatten Lenort und Wähling sich vom ersten Rennen gut erholt, denn an der Wende hatten sie zu den vor Ihnen gestarteten Gegnern bereits aufgeschlossen und konnten sie nach 600 Metern sogar überholen. Auch sie wurden mit „Radaddelchen“ und Moselwein belohnt. mai

Zum Thema