Stadtteile

Sandhofen/Waldhof/Schönau Besucher aus den nördlichen Stadtteilen im Stuttgarter Landtag

Sorge wegen Schulsituation

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Stefan Fulst-Blei besuchten 50 interessierte Bürger aus dem Mannheimer Norden den Landtag in Stuttgart. Der Abgeordnete und bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion begrüßte sie. Der persönliche Referent des Abgeordneten, Markus Sommer, führte die Gruppe dann in das neue Domizil der SPD-Landtagsfraktion, den Königin-Olga-Bau am Stuttgarter Schlossplatz, und gab im dortigen Fraktionssaal einen kurzen Einblick in die Geschichte des Gebäudes, das die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter erst vor einigen Monaten bezogen haben.

Die teils auch aus Studierenden der Universität Mannheim bestehende Gruppe zeigte sich sehr interessiert an der Möglichkeit, ein Praktikum im Büro eines oder einer Landtagsabgeordneten zu absolvieren,. Nachdem Fulst-Blei den Mannheimern seinen Arbeitsalltag beschrieben hatte, durfte die Besuchergruppe auf der Tribüne des Plenarsaals Platz nehmen. Zum Abschluss hatten die Gäste aus Nordbaden die Möglichkeit, im Abgeordnetengespräch direkt Fragen an Stefan Fulst-Blei zu stellen.

Hier wurde deutlich: Den Abgeordneten aus dem Norden Mannheims bewegt es besonders, dass zur Zeit zwar das Geld im Land sprudle, aber dennoch 1074 Lehrerstellen zum Schuljahresbeginn weggefallen seien, und dies bei steigenden Schülerzahlen. Er betonte, dass er ein klares Konzept der Landesregierung im Bereich der Bildungspolitik auch im gerade beschlossenen Doppelhaushalt 2018/2019 vermisse. red/schi