Stadtteile

Neckarau Schwimmverein Mannheim veranstaltet 17. Swim & Run am Stollenwörthweiher / 170 Teilnehmer zeigen ihr Können im Mehrkampf

Sportliche Leistung zu Wasser und zu Land

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fand am Stollenwörthweiher in Neckarau der 17. Mannheimer Swim & Run für Jedermann statt. Nach der Ausgabe der Startunterlagen und der Wettkampfbesprechung bereiteten sich rund 170 Teilnehmer am Ufer auf den Mehrkampf vor.

Zur Wahl standen zwei Strecken: 300 Meter Schwimmen und drei Kilometer Laufen oder 500 Meter Schwimmen und fünf Kilometer Laufen. Um 12 Uhr fiel der Startschuss für die Gruppe der Männer (500 m/5 km). Die Frauen und Staffeln (500 m/5 km) sowie die gemischte Gruppe über 300 Meter und 3 Kilometer folgten im Abstand von jeweils 15 Minuten. Begleitet wurden die Schwimmerinnen und Schwimmer von Mitgliedern des Kanu-Sport-Club Mannheim-Neckarau. Angefeuert vom Publikum am Ufer und auf dem Steg legten die Sportler die Schwimmstrecke im Stollenwörthweiher zurück, kehrten dann wieder zum Startpunkt und schlüpften dort in die Laufschuhe oder schlugen den Staffelpartner ab für den anschließenden Lauf durch den Waldpark.

Veranstalter des Swim & Run ist der Schwimmverein Mannheim (SVM), die Organisation liegt in den Händen von Sören Laub und seinem Vater Axel Laub sowie Tina und Steffen Wulff. Die Idee für diesen Lauf hatte Sören Laub (38), der damals noch regelmäßig an Triathlons teilnahm, vor 17 Jahren: „Mir war aufgefallen, dass es ein solches Angebot in Mannheim noch nicht gab, insbesondere für den Breiten- und Freizeitsport.“

Deshalb richtet er seit 2002 den Ausdauerwettkampf aus. Viele Sportler melden sich als Vereinsmannschaften an, aber die Teilnahme ist auch ohne Vereinszugehörigkeit möglich. Laub betont den familiären Charakter: „Es ist ein Swim & Run für Jedermann. Eine Badehose und Laufschuhe hat ja eigentlich auch jeder.“ Die Strecken seien für Freizeitsportler gut zu bewältigen, gleichzeitig aber auch anspruchsvoll genug für Leistungssportler.

Am Ziel wurden die Läufer schon erwartet und mit Getränken, Snacks und frischen Früchten versorgt. Um 12.26 Uhr lief Lasse Kuhn über die Ziellinie und belegte damit den ersten Platz der Männer in der offenen Wertung über 500 Meter Schwimmen und fünf Kilometer Laufen, gefolgt von Nico Steißlinger auf dem zweiten und Jan Werner auf dem dritten Platz. Die schnellsten Frauen auf derselben Strecke waren Natascha Hartl, Nina Ellmark und Frederike Petersen. Prämiert wurden bei der Siegerehrung ab 14.30 Uhr außerdem die drei Schnellsten in acht Altersklassen, die Sieger der Mannschaftswertung und der Staffeln sowie die ersten Drei der Gesamtwertung über 300 Meter und drei Kilometer.

Auf dem Siegertreppchen sind erschöpfte, aber glückliche Gesichter zu sehen, als die Sieger ihre Medaillen und Pokale entgegennehmen, bevor Teilnehmer und Zuschauer den schönen Nachmittag am See in familiärer Atmosphäre ausklingen lassen. kako

Info: Ergebnisse auf mannheim-swimandrun.de