Stadtteile

Stadtteile Nord Pflege Schönau will in den kommenden Jahren 110 Hektar Fläche im Käfertaler Wald „umwandeln“

Traubenkirsche soll weg

Archivartikel

Das Gesicht des so genannten Kollekturwaldes im Norden des Käfertaler Waldes verändert sich in den nächsten Jahren. Die 110 Hektar große Fläche gehört der Evangelischen Stiftung Pflege Schönau (ESPS). Die hat mit der im nordrhein-westfälischen Datteln beheimateten Landschaftsagentur Plus (LA Plus) einen Vertrag zur forstwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Aufwertung des Waldbestandes

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4257 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema