Stadtteile

Neuhermsheim Mobile Jugendarbeit heute im Rat

Treff mit festen Zeiten

Der Jugendhilfeausschuss hat im September das Okay gegeben für ein Angebot der offenen und mobilen Jugendarbeit in Neuhermsheim. Ab dem 1. Januar 2018 können die Kinder das neue Angebot nutzen. Träger ist der Internationale Bund (IB), der über langjährige Erfahrungen verfügt. Das Konzept wird heute im Bezirksbeirat, 19 Uhr, im Gemeindezentrum Maria Königin vorgestellt.

Drei Bewerber

"Nachdem 2016 der Jugendtreff in freier Trägerschaft geschlossen und die mobile Jugendarbeit einige Monate später eingestellt worden war, war die Suche nach Alternativen notwendig", erklärte Klemens Hotz, Leiter der Abteilung Jugendförderung bei der Stadt. Bei der letzten Stadtteilversammlung für Jugendliche hätten die Teilnehmer dafür geworben, dass es wieder Jugendarbeit gibt. Auf die Ausschreibung des Fachbereichs hatten sich drei Kandidaten beworben - mit guten Konzepten, berichtete Hotz. Den Zuschlag bekam der Internationale Bund, der sowohl vom theoretischen Konzept her überzeugt habe, als auch durch praktische Erfahrung - insbesondere in der mobilen Jugendarbeit beim Jugendtreff "Zündholz" in Rheinau-Süd mit schwierigen räumlichen Bedingungen, so Hotz. Für die Jugendarbeit in Neuhermsheim investiert die Stadt 72 000 Euro im Jahr.

Bis zum Aufbau eines neuen Jugendtreffs soll nun das mobile Angebot mit einem Mitarbeiter des IB in Vollzeit, vom Team "Zündholz", dem Nachwuchs eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten, erklärte IB-Geschäftsführer Thomas Ackermann. Im Stadtteil entsteht ein Anlaufpunkt mit regelmäßigen Zeiten und Angeboten. "Wichtig ist ein Netzwerkaufbau", so Ackermann. Er hofft dabei auf Unterstützung aus der Bürgerschaft. "Wir suchen Jugendliche an ihren Treffpunkten auf, schaffen Räume und bieten dort sinnvolle Freizeitgestaltung und Projektarbeit, organisieren Ferienprogramme und haben jederzeit ein offenes Ohr", betonte Ackermann.

Raumsuche geht weiter

Über das Jahr verteilt sollen zudem Veranstaltungen organisiert werden. Darüber hinaus will man regelmäßig Treffpunkte von Jugendlichen besuchen. Auf die Frage, wann mit einem Jugendtreff in Neuhermsheim zu rechnen ist, erklärte Hotz: "Wir suchen weiterhin Räume für einen Jugendtreff." Er rechne mit mindestens zwei Jahren. ost