Stadtteile

Neckarau Pilwe erinnert mit Jahresorden an die Aufstellung des Brunnens vor vier Jahrzehnten / Miriam I. lässt sich mit 20 Prinzessinnen für Fototermin ablichten

Weich gebettet in geistiger Gemeinde

Archivartikel

„Während andere Bewohner rund um Neckarau noch auf dem Stroh schliefen, betteten sich unsere Vorfahren sanft auf Federn“: Schmuzelnd erzählt Rolf Braun, Präsident der Neckarauer Narrengilde, gern die Legende aus der Zeit, als Neckarau noch eine selbsständige Gemeinde war, umspült von Neckararmen. Hier züchteten die Bauern besonders viele Gänse.

Lang ist es her, aber aus dieser Zeit ist

...
Sie sehen 19% der insgesamt 2122 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00