Stadtteile

Stadtteile Land fördert in Mannheim vier Kultureinrichtungen

Wichtige Hilfe während der Pandemie

Archivartikel

Aus dem Sonderprogramm „Kultur Sommer 2020“ des Landes Baden-Württemberg erhalten gleich vier Mannheimer Kulturinstitutionen Unterstützung für ihre Projekte. Das Kulturhaus Käfertal wird mit 32 900 Euro für den Kultursommer 2020 gefördert, das EinTanzHaus bekommt für die Produktion „Back in the House“ 25 800 Euro, der Trommelpalast Mannheim wird mit 6000 Euro für das Projekt „Hautnahe Begegnung trotz Abstand“ unterstützt, und das Cinema Quadrat erhält für das „Sommerkino Open Air“ 5 485 Euro vom Land. Darauf hat die Mannheimer Landtagsabgeordnete Elke Zimmer (Grüne) hingewiesen.

„Ich freue mich sehr, dass mehrere Mannheimer Kultureinrichtungen bereits für die Förderung ausgewählt wurden.“ Eine schrittweise Öffnung des Kulturbetriebs werde immer wichtiger, weil in dieser Krisensituation die Kultur mit ihren Möglichkeiten und Angeboten fehle.

„Wir freuen uns sehr, dass mit dem Kulturhaus und dem Trommelpalast zwei anerkannte Käfertaler Kultur-Institutionen bedacht wurden“, kommentierte der Käfertaler CDU-Vorsitzende Christian Hötting. Seine Parteikollegen, Stadtrat Chris Rihm und Bezirksbeiratssprecher Michael Mayer, gratulierten den geförderten Einrichtungen ebenfalls und würdigten das „kreative Potenzial“ der Stadt.

„Kultur Sommer 2020“ ist ein Programm für Kultureinrichtungen und Kultur-Vereine, die in besonderer Weise von den schwerwiegenden Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind. 

Zum Thema