Stadtteile

Neckarau Heimatverein ehrt Chef der Sängerhalle Germania

Wolfram Arnold zur Persönlichkeit des Jahres ernannt

Mitglied ist er bereits im zarten Alter von zehn Jahren geworden, 2007 Chef: Wolfram Arnold, der Vorsitzende der Sängerhalle Germania 1879, ist am Sonntag zur Neckarauer Persönlichkeit des Jahres 2019 ausgezeichnet worden. Wolfgang Reinhard vom Verein Geschichte Alt-Neckarau (VGAN) sprach die Laudatio.

„Er ist fast 50 Jahre eine wertvolle Stütze im Verein. Was hat er alles mitgetragen“, sagte Reinhard, der das Engagement Arnolds hervorhob, der sich nie zu schade gewesen sei, viel freie Zeit einer Gemeinschaft zu opfern: „Und dabei bist du immer mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben.“ Aus der Sängerhalle Germania habe sich unter seiner Ägide ein moderner Verein für Frauen und Männer entwickelt: „Ein wichtiges Glied im Neckarauer Vereinsleben.“

Als „Waschechter Neckarauer“ sei er 1962 in Neckarau, bei Altendorf- Groh, geboren: „Die Eltern, Pilwe-Senatspräsidentin Ilse und Erwin, ebenfalls bei den Pilwe aktiv sowie 20 Jahre Sängerhallen-Chef, haben schon das Neckarauer Vereinsleben mitgeprägt.“ Das Abitur machte Arnold am Moll-Gymnasium, es folgte die Ausbildung zum Industrie-Kaufmann, dann ein Betriebswirtschafts-Studium an der Uni Mannheim.

1991 heiratete er Annette Stratmann und zog nach Dessau um. 1992 wurde Sohn Thorben geboren. 1998, nach dem Tod seines Vaters, zog er nach Neckarau zurück. Arnold bedankte sich mit einem Zitat des leider 2013 verstorbenen Kabarettisten Dieter Hildebrandt: „Wie man sich nach einer Preisverleihung fühlt? Ausgezeichnet.“ mai

Zum Thema