SV Darmstadt

Fußball Lilien kassieren unnötige 1:2-Niederlage

Genervte Darmstädter

Archivartikel

Bochum.Eine bittere Schlussphase hat dem SV Darmstadt 98 den Jahresauftakt in der 2. Fußball-Bundesliga vermasselt. Die Lilien unterlagen am Samstag beim Aufstiegskandidaten VfL Bochum mit 1:2 (0:0). Tobias Kempe brachte die Gäste in der 80. Minute mit einem sehenswerten Freistoßtreffer in Führung, doch ein Eigentor des 31 Jahre alten Routiniers kurz darauf (82.) und ein Treffer von Milos Pantovic (83.) drehten die Partie. „Das tut extrem weh. Wir haben gegen einen richtig guten Gegner ein richtig gutes Spiel gemacht“, sagte Kempe.

So mussten die Südhessen nach drei Siegen in Meisterschaft und Pokal zum Jahresabschluss nun einen Rückschlag hinnehmen. „Wahnsinnig weh“ tat dies Markus Anfang. „Wir müssen hier keineswegs verlieren, wir waren sogar näher an einem Sieg als an einem Unentschieden“, sagte der Trainer. „Wir hätten etwas holen müssen. Aber nun müssen wir uns an die eigene Nase fassen, weil wir nicht in an der Lage waren, es hintenheraus zu verteidigen.“

Isherwood verstärkt Defensive

Abwehrspieler Immanuel Höhn äußerte sich ebenfalls selbstkritisch: „Wir zeigen die ganze Saison schon viele gute Spiele, belohnen uns dafür aber viel zu selten. Das nervt.“

Derweil hat sich Darmstadt in der Defensive verstärkt. Am Sonntag gab der Club die Verpflichtung des schwedischen Abwehrspielers Thomas Isherwood von Östersunds FK bekannt. Der 22-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. „Wir beobachten Thomas schon über einen längeren Zeitraum und sind nun sehr glücklich darüber, dass es mit dem Wechsel geklappt hat. Mit seinen 22 Jahren hat er einige Erfahrungen gesammelt, ist aber noch längst nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen“, sagte Lilien-Sportchef Carsten Wehlmann.