SV Darmstadt

Fußball Ungefährdeter 6:1-Erfolg bei Fünftligist FC Oberneuland

Lilien hoffen jetzt auf attraktives Pokal-Los

Bremen.Der SV Darmstadt 98 hat problemlos die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Der Fußball-Zweitligist gewann am Sonntag beim Fünftligisten FC Oberneuland aus Bremen mit 6:1 (3:0) und kann nun auf ein attraktives Los hoffen. Serdar Dursun (43./56./75. Minute) mit einem Dreierpack, Fabian Schnellhardt (32.), Marvin Mehlem (38.) und Tim Skarke (89.) trafen für die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis. Ebrima Jobe gelang für den Bremen-Ligisten kurz nach der Pause nur das 1:3 (48.).

Über Außen gefährlich

Die Hessen dominierten von Beginn an die Partie und warteten geduldig auf Fehler der Gastgeber. Vor allem über die Außen wurden das Team von Dimitrios Grammozis immer wieder gefährlich und schafften es immer häufiger hinter die Viererkette zu kommen. In der Strafraummitte gelang es dem Fünftligisten jedoch zunächst, die Aktionen der Lilien zu blocken oder in letzter Instanz zu klaren.

Oberneuland versuchte, mit einer dichtgestaffelten Defensive den Favoriten zu ärgern. Nicht ohne Grund fiel daher die Darmstädter Führung durch eine Einzelleistung. Schnellhardt nahm sich nach gut einer halben Stunde den Ball und schlenzte ihn ins lange Eck. Mehlem und Dursun sorgten mit ihren Toren noch vor der Pause für die Vorentscheidung.

Oberneuland kam leicht verbessert aus der Halbzeit und wurde durch einen Treffer von Torjäger Jobe mit dem 1:3 belohnt. Doch Darmstadt beendete die leisen Hoffnungen auf eine Überraschung durch ihren besten Stürmer. Dursun machte mit einem Doppelpack alles klar. Skarke markierte den deutlichen 6:1-Endstand. dpa