SV Sandhausen

Fußball

Sandhausen bangt um Linsmayer

Archivartikel

Nürnberg.Fußball-Profi Denis Linsmayer vom SV Sandhausen hat sich im Zweitligaspiel gegen den 1. FC Nürnberg eine Verletzung im Halswirbelbereich zugezogen. Das berichtete Trainer Uwe Koschinat am Sonntag nach der 0:1-Niederlage im Nürnberger Stadion. Die genaue Schwere der Verletzung müsse geklärt werden. „Im Detail weiß ich es noch nicht“, sagte Koschinat.

Der 29-jährige Linsmayer sei aber ansprechbar gewesen, als er aus dem Stadion gebracht wurde, berichtete der Trainer: „Er war bei Bewusstsein, hatte starke Schmerzen.“ Der Mittelfeldspieler hatte sich in der ersten Hälfte bei einem Foul des Nürnbergers Nikola Dovedan verletzt und musste ausgewechselt werden. Dovedan sah die Gelbe Karte.

Auch sportlich gab es für Sandhausen nichts zu feiern. Lukas Mühl erlöste die zunächst vergeblich anrennenden Nürnberger. Er sorgte mit einem Kopfballtor in der 76. Minute für das verdiente 1:0.