SV Waldhof

Fußball Waldhof-Angreifer läuft wieder für Luxemburg auf

Deville greift an

Archivartikel

Belfast/Mannheim.Maurices Devilles stabiles Leistungshoch bei Fußball-Drittligist SV Waldhof ist auch seinem Nationaltrainer nicht entgangen. Nach elf Monaten Pause nominierte Luc Holtz den 27-Jährigen wieder für die Auswahl Luxemburgs. Am Freitag bestritt Deville sein 37. Länderspiel (3 Tore) – bei der unglücklichen 0:1 (0:1)-Niederlage beim deutschen Quali-Gegner Nordirland in Belfast spielte der SVW-Angreifer 60 Minuten lang, dann wurde er ausgewechselt.

„Es wäre der richtige Zeitpunkt, um mich in der Nationalmannschaft durchzusetzen“, hatte Deville dem „Tageblatt Letzebuerg“ vor dem Anpfiff im Windsor Park gesagt. Bei einem Sieg am Dienstag (19.45 Uhr) gegen Serbien haben die Luxemburger, die zurzeit mit vier Punkten hinter der Ukraine (13) und Portugal (5) auf Platz drei der Gruppe B liegen, weiterhin realistische Chancen auf die erste Qualifikation für eine EM in der Geschichte des Landes. In der Fifa-Weltrangliste liegt das Großherzogtum nur auf Platz 91. Nationaltrainer Holtz wird sich gegen Serbien zwischen Deville und Gerson Rodrigues entscheiden, wenn es um die Besetzung der Mittelstürmer-Position geht. 

Zum Thema