SV Waldhof

Neuer Verein

Ehemaligen SVW-Stürmer Kevin Koffi zieht es zurück nach Elversberg

Archivartikel

Mannheim.Der in der vergangenen Saison für den SV Waldhof Mannheim auflaufende Stürmer Kevin Koffi hat einen neuen Verein gefunden: Den 34-Jährigen zieht es zurück zur SV Elversberg, dem Verein, von dem Koffi im Sommer 2019 an den Alsenweg wechselte. Der Ivorer hat bei seinem neuen Arbeitgeber einen Vertrag bis zum Ende der Saison unterschrieben.

„Die Zeit in Mannheim war für mich eine wichtige und gute Erfahrung. Trotzdem bin ich froh, wieder hier zu sein. Ich habe mich der SV Elversberg immer verbunden gefühlt“, wird Koffi zu seinem Wechsel auf der Homepage der Saarländer zitiert. Nun hofft der Torjäger an seine erfolgreiche Zeit vor dem Wechsel zum SVW anknüpfen zu können. 2017 war er aus Belgien, wo er zwischen 2011 und 2017 unter anderem für den KVC Westerlo in der ersten Liga aktiv war, nach Elversberg gewechselt. In 71 Pflichtspielen erzielte er beim SVE 37 Treffer. In der Spielzeit 2018/19 wurde er mit 19 Toren Torschützenkönig in der Regionalliga Südwest – noch vor dem ehemaligen Waldhöfer Valmir Sulejmani, der auf 18 Treffer kam.

Danach führte Koffi der Weg zum SVW in die 3. Liga. Bei den Blau-Schwarzen kam er in 37 Liga-Spielen zum Einsatz. Dabei gelangen ihm drei Tore. Acht weitere erzielte Koffi bei seinen drei Einsätzen im badischen Pokal. Zudem stand Koffi bei der 3:5-Niederlage im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt auf dem Platz. Vor seiner Zeit in Belgien und Deutschland hatte der in Italien groß gewordene Stürmer unter anderem für den FC Modena, SSC Neapel und AS Rom unter Vertrag gestanden.

Zum Thema