SV Waldhof

Fußball SVW erwartet defensiv orientierten SC Hessen Dreieich

Erholung im Vordergrund

Mannheim.Nach der erfolgreich bestandenen Hitzeschlacht in Hoffenheim stand beim Fußball-Regionalligisten SV Waldhof vor dem Heimspiel gegen den SC Hessen Dreieich vor allem eines im Mittelpunkt: Sich so schnell wie möglich erholen. Vor dem Abpfiff heute Abend um 19 Uhr hatten die Blau-Schwarzen schließlich nur zwei Tage Zeit, sich zu regenerieren, die brutale Hitze war dabei alles andere als zuträglich.

Respekt vor dem Projekt

„Nach dem körperlichen, aber auch mental anstrengenden Spiel gegen Hoffenheim ist es wichtig, die Spieler im körperlichen und mentalen Schwerpunkt wieder fit zu bekommen“, betont Torwarttrainer Dennis Tiano, der im Aufsteiger alles andere als eine leichte Aufgabe sieht. „Aller Voraussicht wird uns ein tiefstehender Gegner erwarten, der uns alles abverlangen wird. Daher müssen wir in diesem Spiel eine gute Balance zwischen unserem Angriffspressing und einem geduldigen Aufbauspielspiel finden“, sagt Tiano.

Auch Cheftrainer Bernhard Trares hat großen Respekt vor dem Projekt Hessen Dreieich. „Das wird schwer“, sagt der 52-Jährige, der sich von den bislang zwei Niederlagen des Neulings um seinen Promi-Trainer Rudi Bommer nicht blenden lässt. Unterdessen ist auch das Pokal-Achtelfinale terminiert: Der SV Waldhof muss am 29. August (17 Uhr) zum VfB Eppingen. th

Zum Thema