SV Waldhof

"Gewalt hat hier nichts zu suchen": SVW und 1. FCK schreiben offenen Brief an Fans

Archivartikel

Mit einem gemeinsamen offenen Brief richten sich die Verantwortlichen des SV Waldhofs und des 1. FC Kaiserslautern vor dem Derby am Sonntag an ihre Fans: Die beiden Teams stehen sich zum ersten Mal seit 22 Jahren in einem Ligaspiel gegenüber - was "auf allen Seiten große Emotionen hervorruft".

"Wir wünschen uns daher lautstarke Gesänge aus den Kurven, ohrenbetäubende Anfeuerungen und kreative Fan-Aktionen. Und auch die ein oder andere kleine Stichelei gegen den Konkurrenten gehört für uns zu einem Derby dazu", heißt es in dem Brief. "Was für uns jedoch nicht zu einem Fußballspiel gehört, ist jegliche Form von Hass und Gewalt. Ob im Vorfeld oder am Spieltag, Gewalt hat beim Fußball wie auch sonst überall nichts zu suchen", betonen die Vereinsverantwortlichen gemeinsam. Für Ausschreitungen und Straftaten sei definitiv kein Platz: "Hass und Gewalt grenzen aus - der Fußball aber verbindet!"