SV Waldhof

Fußball, 3. Liga Mit neun Punkten freut sich der weiter ungeschlagene SV Waldhof auf das Topspiel gegen den MSV Duisburg

Glänzende Aussichten - der SVW ist längst in der Liga angekommen

Archivartikel

Mannheim.Lukas Kwasniok verabschiedete sich noch mit einem frommen Wunsch. „Ich hoffe, wir sehen uns im Rückspiel wieder“, sagte der Trainer des FC Carl Zeiss Jena und schaute seinen Kollegen Bernhard Trares an, der gerade mit dem SV Waldhof hochverdient mit 2:1 (1:1) gewonnen hatte und die Thüringer in eine noch schlimmere Krise stürzte. Alle fünf Spiele hat der ostdeutsche Traditionsverein in der 3.

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4080 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema