SV Waldhof

Fußball Heidelberger Anwalt im Kontrollgremium des SVW

Schumacher komplettiert Aufsichtsrat

Mannheim.Die Spielbetriebsgesellschaft des Fußball-Regionalligisten SV Waldhof hat wieder einen voll funktionsfähigen Aufsichtsrat. Nach Informationen dieser Zeitung übernahm der Heidelberger Anwalt Fabian Schumacher (45, Bild) die vakante Stelle im siebenköpfigen Kontrollgremium. Diese wurde frei, nachdem sich Mäzen Bernd Beetz Ende November 2018 auf der SVW-Mitgliederversammlung zum Präsidenten des Hauptvereins wählen ließ.

Schumacher ist Mitglied der Heidelberger Kanzlei F3S und ein Vertrauter von Christian Beetz, der in der jüngsten Sitzung des Aufsichtsrats zum Vorsitzenden gewählt wurde. Von Gesellschafterseite sitzen damit Christian Beetz, Schumacher und der Darmstädter Anwalt Giovanni Bava im Aufsichtsrat.

Der Hauptverein entsendet Präsident Bernd Beetz, Vizepräsident Stefan Höß und Thomas Bollmeyer. Siebtes Mitglied ist seit November 2016 Jura-Professor Martin Gutzeit. Die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Klaus-Rüdiger Geschwill, Alexander Rudnick und Markus Ritzmann waren nach ihrem Rücktritt aus dem SVW-Präsidium auch aus dem Kontrollgremium der Spielbetriebs-GmbH ausgeschieden.

Unterdessen hat der Regionalliga-Tabellenführer ein weiteres Testspiel vereinbart. Am Samstag, 19. Januar (14.30 Uhr) geht es zum Verbandsligisten TSG Weinheim. Ob auf dem Hauptrasen oder dem Kunstrasen gespielt wird, entscheiden dann kurzfristig die Witterungsbedingungen. th/WN (Bild: F3S)