SV Waldhof

Fußball Vertrag des SVW-Profis verlängert sich automatisch

Schuster bleibt

Archivartikel

Mannheim.Als Fußball-Regionalligist SV Waldhof im Juni des vergangenen Jahres die Verpflichtung von Marco Schuster vermeldete, runzelten einige Beobachter die Stirn. Der defensive Mittelfeldspieler befand sich zu diesem Zeitpunkt nach einem Kreuzbandriss in der Rehabilitation – ob und wann der heute 22-Jährige wieder den Anschluss schaffen würde, war offen. Doch das Vertrauen des SVW in den Rechtsfuß zahlte sich aus: In der Partie bei der SV Elversberg feierte Schuster Ende November 2017 sein Comeback und ist nach der Winterpause nun Leistungsträger im defensiven Mittelfeld der Mannheimer. Und das soll er bis mindestens 2019 auch bleiben, da sich sein Ende der Saison auslaufender Vertrag mit seinem achten Einsatz beim jüngsten Spiel in Saarbrücken automatisch verlängerte.

„Marco überzeugt vor allem mit Zweikampfhärte und Passspiel. Damit ist er als Organisator vor der Abwehr wichtig für unser Spiel“, schätzt SVW-Sportchef Jochen Kientz den 22-Jährigen auf, aber auch neben dem Platz. „Er ist ein sehr offener und angenehmer Typ, mit dem man sich sehr gut austauschen kann und der prima in unsere Mannschaft passt“, so Kientz weiter.

Schuster selbst freut sich ebenfalls über die jüngste Entwicklung. „Ich habe mich nach meiner Verletzung zurückgekämpft und freue mich, dass man mir hier das Vertrauen geschenkt hat. Dieses möchte ich gern zurückzahlen und weiterhin mein Bestes für den Erfolg des Teams geben“, sagt der 22-Jährige, der bisher einen Treffer erzielte und einen weiteren vorbereitete. th/red