SV Waldhof

Serie "Mein Waldhof"

So schön – sowas hat man lange nicht gesehen

„Eisen-Dieter“ Schlindwein als Schöngeist, beim Elfmeterschießen im Mittelkreis, ein 4:0 gegen Lautern, auf einer Holzkiste im Südwest-Stadion und traurige Fans am Gartenzaun – „MM“-Mitarbeiter verbinden mit dem SV Waldhof unterschiedlichste Erinnerungen.

Wenn Dieter auftauchte, waren wir Mädels platt vor Glück – und stumm. Dieter Schlindwein war nur ein paar Jährchen älter als wir, lebte aber schon in einer ganz anderen Welt. Schließlich war er bereits als 17-Jähriger auf den Waldhof verpflichtet worden. Der schlaksige Abwehrspieler mit dem Lockenschopf hielt auch in der Zweit- und Erstliga-Zeit seinem Heimatort Karlsdorf (bei

...

Sie sehen 5% der insgesamt 7728 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema