SV Waldhof

SV Waldhof gibt Otto-Siffling-Tribüne als Fanbereich frei

Der SV Waldhof Mannheim gibt die Otto-Siffling-Tribüne für die morgige Partie gegen die Kickers Offenbach als Fanbereich frei. Das erklärte der Verein in einer Pressemitteilung am Freitagmorgen. Demnach hätten intensive Absprachen zwischen Stadt, Polizei und dem Verein diesen Schritt ermöglicht, der sich jedoch zunächst nur auf das Spiel gegen Offenbach bezieht. "Es war uns wichtig, die Fans bei diesem wichtigen Spiel zu unterstützen", wie Pressesprecher Domenico Marinese dem "MM" auf Anfrage erklärt.

Wie der Verein weiter mitteilte, handelt es sich zunächst nur um eine Ausnahmegenehmigung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die ausschließlich für diese eine Partie Gültigkeit besitzt. Nach den Fan-Krawallen beim Relegationsrückspiel am 27. Mai gegen den KFC Uerdingen hatten Waldhof-Fans durch das Abbrennen von Pyrotechnik den Spielabbruch erwirkt, der vom DFB Sportgericht neben einem Punktabzug von drei Zählern und einer Geldstrafe in fünfstelliger Höhe auch durch die Verlegung des Fanbereichs in die Randblöcke sanktioniert wurde. Die nun erteilte Genehmigung verbucht der Verein daher als Erfolg. "Wir sind allen Beteiligten sehr dankbar für den sehr guten Dialog und die Unterstützung. Wir freuen uns auf ein tolles Spiel mit einer stimmungsvollen Atmosphäre. Wir erwarten nach der Freigabe für dieses Spiel, dass wir uns nun wieder komplett auf den sportlichen Erfolg unserer Mannschaft konzentrieren können", wie SVW-Geschäftsführer Markus Kompp wissen ließ.

Laut Pressesprecher Marinese peilen die Blau-Schwarzen langfristig "ohne Zweifel" wieder die permanente Öffnung der sogenannten OST-Tribüne als Fanbereich. Hierfür liefen im Augenblick "intensive Gespräche" zwischen DFB, der Regionalliga Südwest sowie den Sicherheitsbehörden der Stadt und der Vereinsspitze, wie Marinese versichert. "Zwar werden wir auch beim Erfolg der Gespräche noch einige planerische und bauliche Veränderungen durchführen müssen, doch eine Realisierung dieser Pläne erhoffen wir uns definitiv noch in dieser Saison", so der Pressesprecher.  (mer)

Zum Thema