SV Waldhof

3. Liga

SV Waldhof kassiert Niederlage in Ingolstadt - Trainer Trares sieht Rot

Ingolstadt.Der SV Waldhof Mannheim hat das Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt am Mittwochabend mit 0:2 (0:1) verloren. Höhepunkt in Halbzeit eins war neben dem Platzverweis von SVW-Trainer Bernhard Trares wegen Meckerns nach einem regulären, aber aberkannten Tor (27. Spielminute) das 1:0 für die Schanzer vom Elfmeterpunkt durch Stefan Kutschke (42.). In der zweiten Hälfte erhöhte Maximilian Thalhammer in der 70. Minute zum 0:2-Endstand aus Mannheimer Sicht.  

Nach einer Höhepunktarmen Anfangsphase legte Stürmer Kevin Koffi Minute im Gewühl vor dem Kasten nach einer Freistoß-Flanke von Arianit Ferati in der 26. Minute vermeintlich zum 1:0 vor. Schiedsrichter Robert Kempter gab das Tor zunächst und zeigte zur Mittellinie. Während der von einem eigenen Mitspieler zu Fall gebrachte FCI-Torwart Fabijan Buntic behandelt wurde, ließ sich der Schiedsrichter vom Assistenten überstimmen und entschied offenbar auf Abseits. Erkennbar war das genau so wenig wie ein eventuelles Foulspiel. SVW-Trainer Trares brachte die Entscheidung derart in Rage, dass er vom Schiedsrichter eine Rote Karte sah. „So ein Beschiss“ war aus dem Mund von Trares im fast leeren Audi-Sportpark zu hören, als er schon auf der Tribüne Platz genommen hatte. Nach der Fehlentscheidung verständlicher Frust beim Coach.

In der Folge nahm die Intensität auf dem Platz zu. Möglichkeiten blieben aber weiter Mangelware – bis zu einem Foulspiel durch ein zu hohes Bein im Strafraum von Florian Flick. Berührt hatte Flick seinen Gegenspieler Fatih Kaya nicht – der Unparteiische pfiff trotzdem. Die Chance ließ sich Kutschke nicht nehmen und traf in der 42. Minute vom Punkt zum 1:0-Pausenstand für die Hausherren.

In der zweiten Halbzeit besserte sich das Niveau nicht. Spielfluss wollte nicht wirklich aufkommen. Die Partie war eher durch Unterbrechungen geprägt. Trotzdem erhöhten die Ingolstädter in der 70. Minute mit der ersten guten Chance auf 2:0. Nachdem Caniggia Elva die Kugel durch die SVW-Abwehr steckte, schob Thalhammer ohne Probleme in den Kasten von Timo Königsmann ein. Erst in der 80. Minute kam der Walhof gefährlich vor das Tor der Schanzer und hatte die große Möglichkeit zum Anschlusstreffer, aber Marcel Hofrath zielte genau auf den bereits in der ersten Halbzeit eingewechselten Torwart Marco Knaller, der das Leder somit parierte. Mehr war nicht mehr drin für die Trares-Elf. Somit ging es mit der 0:2-Niederlage zurück in die Kurpfalz. 

Nach dem 35. Spieltag finden sich die Mannheimer auf Platz sieben der Tabelle wieder. Auf Rang drei hat die Mannschaft bei noch drei ausstehenden Partien sechs Punkte Rückstand. Auf Platz drei, der momentan aufgrund der Tabellenführung der des FC Bayern II zur Relegation berechtigen würde, fehlen drei Punkte. Auf eben jenen Platz rangieren die Ingolstädter nach dem Sieg über die Buwe. Am Samstag trifft der SVW auf den SC Preußen Münster. Anpfiff im Carl-Benz-Stadion ist um 14 Uhr.

Zum Thema